Diagnostik ein wichtiges Vorgehen, um die Krankheitsursache festzustellen

   Hierzu zählt :

  • Die Anamnese (Vorgeschichte) 
  • Der Allgemeine Untersuchungsgang
  • Der spezieller Untersuchungsgang
  • Die Laboruntersuchung von Probematerial - Blut, Urin, Kot, Hautgeschabsel, Tupfer und Haarproben


 

Im Anamnesegespräch erfahre ich die Vorgeschichte  des Patienten und kann durch gezielte Fragen wichtige zusätzliche Hinweise und Informationen gewinnen. 

Die Anamnese* (griechisch: Erinnerung) gilt als Schlüssel zur Diagnostik von Krankheiten. 

Anamnesebogen / Fragebogen
Anamnesebogen mit Seitenzahlen.pdf (983.96KB)
Anamnesebogen / Fragebogen
Anamnesebogen mit Seitenzahlen.pdf (983.96KB)


Die Angebotspalette reicht von der Überprüfung verschiedener Organparameter über mikrobiologische und parasitologische Identifikationsverfahren bis hin zu Erregernachweisen. Entsprechend der Altersgruppe des Patienten oder dem vorliegenden Problems wähle ich das Profil aus. 


Der Gesundheitsscreen inkl. Blutbild gibt Hinweise auf Organerkrankungen, ob Leber, Niere oder Pankreas in der Funktion beeinträchtigt sind.

Daneben gilt es zu klären, ob die Organe selbst intakt sind oder Zellschädigungen vorliegen.


Liegen bereits Auffälligkeiten vor, wird mit einem Gesundheitsscreen zusätzlich die Frage beantwortet, welches Organ betroffen ist. Gerade die älteren Patienten leiden häufig an einer eingeschränkten Nierenfunktion lange bevor dies auffällig wird. Auch können Leberbelastungen im Hintergrund vorliegen, die es möglichst schon vor klinischen Veränderungen therapeutisch anzugehen gilt.

Ein zusätzlich enthaltenes Blutbild gibt Auskunft über die Funktion der körpereigenen Abwehr. Hier können wir Hinweise erwarten bei Krankheiten und Belastungen, die teilweise auch klinisch stumm ablaufen können wie z.B. Infektionen, Allergien, Parasiten.

Mit dem Impftiterscreen für Hund und Katze lässt sich abschätzen, wie der Impfstatus des Tieres ist. Wir bestimmen Antikörpertiter gegen die als core vakzine empfohlenen Impfungen. Diese Untersuchung ist immer dann wichtig, wenn abweichend von den allgemeinen Impfempfehlungen Auffrischungen weggelassen werden sollen. 

Ein solcher Grund kann sein 


  • höheres Alter
  • kaum Kontakt mit anderen Tieren und Artgenossen
  • Unverträglichkeitsreaktionen / Nebenwirkungen bei                vorangegangenen Impfungen 
  • Erkrankungen mit Beeinträchtigungen des Immunsystems





Kontaktieren Sie mich und wir besprechen gemeinsam, was für Ihr Tier wichtig ist.